Einfach nur weg – Die Flucht der Kinder

Am Donnerstag, 13. Oktober 2016, wird Ute Schaeffer, stellvertretende Direktorin der Deutsche Welle Akademie, im Gespräch mit dem ifa-Generalsekretär Ronald Grätz auf die Menschen hinter den Schlagzeilen blicken und Hintergründe und Ursachen von Flucht erklären.

Afghanistan, Elfenbeinküste, Iran, Guinea, Sierra Leone, Somalia, Syrien, Tschetschenien – geflüchtete Jugendliche aus diesen Ländern lässt Ute Schaeffer in ihrem Buch „Einfach nur weg“ zu Wort kommen. Die jungen Menschen berichten von den Zuständen in ihrer Heimat, die sie dazu getrieben haben, ihr Land und ihre Familien zu verlassen und sich auf den gefahrvollen, mehrere tausend Kilometer langen Weg nach Europa zu machen. Sie schildern ihre teilweise traumatischen Erlebnisse auf der Flucht und ihre Versuche, sich in Deutschland zu integrieren.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) in der Charlottenstraße 17 in Stuttgart.

Mit der Veranstaltung eröffnet die ifa-Bibliothek die neue Reihe „KulturPolitik im Dialog“, die im Gespräch mit Autorinnen und Autoren in loser Folge ausgewählte Themen der Kulturpolitik beleuchtet.